Ansprache von Dr. Hans Werner Schmidt // Dr. Hans Werner Schmidt'in konuşması

Türkçe konuşma için tıklayınız.

 

Sehr geehrte Damen und herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

  Herzlich willkommen zur Eröffnung des Beratungszentrums des Goethe-Instituts Ankara in den schönen neuen Räumen des türkisch-deutschen Kulturvereins TAKID in Adana. Ich freue mich, dass ich sie heute hier begrüßen kann und bedanke mich bei allen, die das möglich gemacht haben, bei unserem langjährigen Partner in Ankara TAKID und hier besonders bei der Vorsitzenden Annette Coskun und vor allem bei Christine Zipf, die die treibende Kraft bei der Einrichtung des Zentrums was und dieses auch leiten wird.

 Vom neuen Zentrum sollen Sie heute erst einmal eine Vorstellung bekommen, denn nicht alles ist fertig geworden, aber der erste Eindruck ist für mich und hoffentlich auch auch für Sie sehr positiv. Es lässt zumindest erkennen, was daraus werden kann. Das Zentrum soll allen Deutschlehrern den Zugang zu den wichtigsten Medien für den Deutschunetrricht eröffen. Sie sollen hier auch eine qualifizierte Beratung bekommen zu diesen Medien und ihrem Einsatz, aber auch zu anderen Fragen des Deutschunterrichts.
 Wir sind deshalb sehr froh, dass wir Christine Zipf als Beraterin in Unterrichtsfragen gewinnen konnten. Sie ist eine ausgewiesene Fachfrau für Deutsch als Fremdsprache und war jahrelang DAAD.-Lektorin an der Cukurova-Universität. Außerdem hat sie eine Qualifizierung zur Multiplikatorin und Prüferin des Goethe-Instituts absolviert und war für unser Institut bereits mehrfach als Fortbilderin eingesetzt. Mit ihr können im neuen Zentrum nicht nur Beratung, sondern auch Fortbildungsseminare angeboten werden, und es kann sich zu einem Treffpunkt für Deutschlehrer der ganzen Region entwickeln.
 Das Zentrum soll aber auch ein Treffpunkt für Lernende werden, die hier Materialien zum Selbstlernen finden werden und - in elektornischer Form - bald auch Zugang zu einer Fülle von Literatur in deutscher Sprache und zu deutschen Zeitungen und Zeitschriften haben werden. Damit wird das neue Zentrum ind er Türkei - neben den Goethe-Instituten - einzigartig sein. Zwar gibt es in Bursa und Eskisehir Lehrmittelzentren, aber doch mit vergleichsweise eingeschränkter Funktion.

 Es ist natürlich kein Zufall, dass wir ein solchen Zentrum gerade in Adana einrichten, denn diese Region ist für die Goethe-Institute, aber auch für den Deutschunterricht von besonderer Bedeutung, denn alle drei Goethe-Institute liegen noch im westlichen Teil des Landes.
 Adana ist eine Metropole im östlichen Mittelmeer, die weit in den Südosten des Landes ausstrahlt. An der Cukorova-Univesität gibt es die bei weitem größte Abteilöung für Deutschlehrerausbildung in der ganzen Türkei. Nach Ankara gibt es hier die meisten Deutschlehrer in unserer Region, und durch die Ausweitung des Deutschunterrichts an den Schulen (um über 30% in den letzten jahren) werden es bald noch viel mehr sein.

 Es gibt in der Region Adana vielfältige Beziehungen zu Deutschland, und wir haben hier gute Partner vor Ort (auch das ist ein wiochtiger Standortvorteil). Die Region war und ist auch ein Zentrum der Migration nach und aus Deutschland. Sehr viele Familien haben Verwandte in Deutschland, viele sind von dort hierher zurückgekehrt.

 BIs heute gibt es hier viele, die im Zuge des Ehegattennachzugs nach Deutschland ziehen. Auch für Interessenten daran soll das neue Zentrum wichtige Angebote machen.Sie können sich hier nicht nur über die inzwischen obligatorische Sprachprüfung Start Deutsch 1 beraten lassen, sondern auch über die besten Wege zur Vorbereitung darauf und nicht zuletzt über soziale und landeskundliche Fragen in Bezug auf ihr künftiges Leben in Deutschland.

 Zu all diesen Zwecken soll das neue Zentrum dienen, und vielleicht kommen noch weitere Aufgaben dazu. Das zentrum stellt eine Form der präsenz des Goethe-Instituts Ankara in Adana dar, wenn es schon nicht möglich ist, hier ein weiteres Institut zu eröffnen. Aber das ist eigentlich gar nicht nötig, weil wir hier seit langer Zeit gut und eng mit TAKID zusammenarbeiten. Das wird jetzt durch das neue Zentrum ergänzt und intensiviert.

 Wir hoffen sehr darauf, dass die neuen Angebote hier in Adana gut angenommen und intensiv genutzt werden. Wir wollen hier ein aktives Zenrum errichten und vertrauen darauf, dass das mit der bewährten Hilfe unserer Partner verwirklicht werden kann. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und für Ihr Kommen. Wenn wir heute auch noch nicht alle Angebote des Zentrums zeigen können, so ist doch ein wichtiger Anfang gemacht und seine offizielle Eröffnung sinnvoll.

 Ich kann Ihnen auch versprechen, dass Sie heute Abend nicht nur Reden und Ansprachen hören werden. Wir haben zur Eröffgnung für Sie einen Künstler mitgebracht, Jens Krüger - ein Musiker und Deutschlehrer aus Prag. Er wird nachher, begleitet vons einem Akkordeon, deutsche Lieder vortragen und für uns ein kleines Konzert mit dem Titel 'Die Nacht ist nicht alleiun zum Schlafen da' geben.
 Dabei schadet es überhaupt nicht, ein Glas in der Hand zu haben und einen Bissen zu essen. Auch dazu wollen wir Sie herzlich einladen, denn die Eröffnung des Zentrum sollen Sie mit allen Sinnen erleben.
In diesem Sinne eröffne ich das Zentrum und bedanke ich mich für Ihre Aufmerksamkeit

Sayın Bayanlar ve Baylar,
Sevgili Meslektaşlarım,


Ankara Goethe Enstitüsü'nün Adana Türk Alman Kültürel İsbirliği Derneği TAKID'in bu yeni ve güzel mekanındaki Danışma Merkezi'nin açılışına hoşgeldiniz. Sizleri burada selamlayabilmekten mutluluk duyuyorum. Bu günü mümkün kılan ortağımız Adana TAKID'e ve özellikle de başkanı Annette Coşkun'a ve herşeyden önce merkezimizin yönetimini üstlenecek olan, merkezin yerleştirilmesinde itici güç olan Chritine Zipf'e teşekkür etmek istiyorum.

Bugün yeni merkezimiz hakkında kabaca bir fikir edinebileceğinizi umuyorum. Henüz herşey tamamlanmadı ancak benim merkez hakkındaki ilk izlenimim çok olumlu. Umarım sizinki de öyledir. En azından gelecekte nasıl olacağına dair bize bir fikir veriyor. Merkezimiz tüm Almanca öğretmenlerine, Almanca dersleri için gerekli olan en önemli medya kaynaklarına ulaşım yolunu açacaktır. Bu medya ve kullanımı hakkında öğretmenler hem danışma hizmeti alabilecekler, hem de Almanca dersleri hakkında diğer sorularına cevap bulabilecekler.

Her ne kadar Almanca okullarda sadece ikinci yabancı dil olarak öğretiliyorsa da Almanca dil öğretimi şu anda bir canlanma yaşıyor. Bunun için Almanca öğretmenlerinin iyi eğitilmesi çok önemli. Bu alanda MEB ve Goethe-Enstitüsü çok yakın bir işbirliği içerisinde çalışıyor.
Milli Eğitim Bakanlığının emriyle son yıllarda 100 öğretmen eğitmeni yetiştirdik. Bu eğitmenler hem öğretmenlerin geliştirme eğitiminden sorumlu, hem de Almanca ders kitaplarının oluşturulmasında yer alıyorlar. Öğretmen eğitmenlerinden birisi de Adana'da görevlendirildi ve bugün açacağımız danışma merkezinde bundan sonra Almanca öğretmenlere eğitim sunacak. Gelecek hafta Rize'de 350 yeni Almanca öğretmeninden 100 tanesi, Goethe'nin bu özel öğretmen eğitmenleri tarafından MEB'in emriyle gelecekteki görevleri için hazırlanacaklar.

Bu nedenle Christine Zipf'i ders soruları hakkında danışmanlık yapmak üzere bünyemize katabildiğimiz için çok mutluyuz. Kendisi yabancı dil olarak Almanca eğitimi uzmanı ve yıllarca Çukurova Üniversitesinde DAAD lektörlüğü yaptı. Ayrıca Goethe Enstitüsü'nden öğretmen eğimi ve sınav denetçisi olarak yeterlilik aldı ve enstitümüz için çok kereler ileri eğitim konusunda çalıştı. Onun bu merkezde bulunmasıyla birlikte yalnızca danışmanlık hizmeti değil, aynı zamanda mesleki gelişim seminerleri de verilebilecek. Böylece burası bölgedeki Almanca öğretmenlerinin buluşma noktası olarak gelişebilir.

Merkez aynı zamanda Almanca öğrenmek isteyenlerin de buluşma noktası olacak. Kendi kendine öğrenme konusunda elektronik formatta ders materyallerine ve en kısa zamanda da Alman edebiyatı ve Almanca gazete ve dergilere buradan ulaşabilecekler. Böylece Goethe Enstitülerinin yanında burası benzersiz olacak. Bursa ve Eskişehir'de de öğretim araçları merkezleri var ancak fonksiyon açısından çok daha kısıtlılar.

Böyle bir merkezi Adana'da kuruyor olmamız bir tesadüf değil.Goethe Enstitüsü'nün diğer üç merkezi ülkenin batısında konumlandığından, bu bölge hem bizim için hem de Almanca dersleri için büyük anlam taşıyor. Adana Akdeniz'in doğusundan ülkenin güneydoğusuna uzanan bir metropol. Çukurova Üniversitesi Türkiye çapındaki en en büyük Almanca öğretmenliği bölümüne sahip. Ankara'dan sonra en fazla Alman dili eğitimcisi bu bölgede bulunuyor ve Almanca eğitimin okullarda yaygınlaştırılması sonucu (geçen yıla kıyasla %30 daha fazla) yakında daha da fazla olacak.

Adana bölgesinin Almanya ile çok yönlü ilişkileri ve bizim de bölgede çok iyi ortaklarımız var. Burası bölge olarak Almanya'ya ve Almanya'dan buraya göçün merkezi idi ve halen de öyle. Pek çok ailenin Almanya'da akrabası varken, yine pek çok ailenin de yakınları Almanya'dan buraya geri dönüş yapıyorlar.

Bugün halen aile birleşimi için Almanya'ya yerleşenler var. Bu konuyla ilgilenenler için de bu merkezimiz önemli hizmetler sunacaktır. Buradan sadece artık mecburi olan Start Deutsch 1 Almanca dil sınavı hakkında bilgi almak için değil, aynı zamanda Almanya'da sizi bekleyen sosyal hayatınıza hazırlanmak için de faydalanabilirsiniz.
Merkezimiz az önce belirttiğim tüm bu amaçlara hizmet edecektir. Belki ileride daha fazla görevler de üstlenecektir. Merkez, Adana'da ayrı bir Goethe Enstitüsü açılamazken, Ankara Goethe Enstitüsü'nün Adana'daki bir mevcudiyeti formundadır. Zaten uzun yıllardır TAKID ile birlikte çalıştığımız için buraya ayrıca bir Goethe Enstitüsü açmak gerekmiyor. Ortaklığımız yeni merkez ile desteklenip yoğunlaşacaktır.

Sunduğumuz yeni hizmetlerin Adana'da memnuniyetle karşılanacağını ve yoğun olarak faydalanılacağını umuyorum. Biz burada aktif bir merkez kurmak istiyoruz ve ben ortaklarımızın yardımları sayesinde bunu gerçekleştirebileceğimize inanıyorum. Buraya geldiğiniz için ve ilginize çok teşekkür ederim. Bugün merkezin tüm hizmetlerini gösteremesek de, önemli bir başlangıç yapmış olduk ve resmi bir açılış yapmak anlam kazandı.

Bu gece buraya sadece konuşmaları dinlemek için gelmediğinizi söyleyebilirim. Açılış için bir sanatçı ile birlikte geldik: Jens Krüger, kendisi Prag'da müzisyen ve Almanca öğretmeni. Az sonra kendisi akordiyon eşliğinde bize Almanca şarkılar söyleyerek Gece Yalnızca Uyumak İçin Değildir başlığı altında küçük bir konser verecek. Bu esnada elinize bir bardak alıp birşeyler atıştırmanızın hiçbir zararı olmaz. Hepinizi katılmaya davet etmek istiyorum çünkü merkezin açılışını tüm duyularımızla kutlamalıyız. Böylece Merkezimizi açıyor, hepinize geldiğiniz için teşekkür ediyorum.

sehr geehrte Damen u nd herren,
> liebe Kolleginnen und Kollegen,
>
> herzlich willkommen zur Eröffnung des Beratungszentrums des Goethe-Instituts Ankara in den schönen neuen Räumen des türkisch-deutschen Kulturvereins TAKID in Adana. Ich freue mich, dass ich sie heute hier begrüßen kann und bedanke mich bei allen, die das möglich gemacht haben, bei unserem langjährigen Partner in Ankara TAKID und hier besonders bei der Vorsitzenden Annette Coskun und vor allem bei Christine Zipf, die die treibende Kraft bei der Einrichtung des Zentrums was und dieses auch leiten wird.
>
> Vom neuen Zentrum sollen Sie heute erst einmal eine Vorstellung bekommen, denn nicht alles ist fertig geworden, aber der erste Eindruck ist für mich und hoffentlich auch auch für Sie sehr positiv. Es lässt zumindest erkennen, was daraus werden kann. Das Zentrum soll allen Deutschlehrern den Zugang zu den wichtigsten Medien für den Deutschunetrricht eröffen. Sie sollen hier auch eine qualifizierte Beratung bekommen zu diesen Medien und ihrem Einsatz, aber auch zu anderen Fragen des Deutschunterrichts.
> Wir sind deshalb sehr froh, dass wir Christine Zipf als Beraterin in Unterrichtsfragen gewinnen konnten. Sie ist eine ausgewiesene Fachfrau für Deutsch als Fremdsprache und war jahrelang DAAD.-Lektorin an der Cukurova-Universität. Außerdem hat sie eine Qualifizierung zur Multiplikatorin und Prüferin des Goethe-Instituts absolviert und war für unser Institut bereits mehrfach als Fortbilderin eingesetzt. Mit ihr können im neuen Zentrum nicht nur Beratung, sondern auch Fortbildungsseminare angeboten werden, und es kann sich zu einem Treffpunkt für Deutschlehrer der ganzen Region entwickeln.
> Das Zentrum soll aber auch ein Treffpunkt für Lernende werden, die hier Materialien zum Selbstlernen finden werden und - in elektornischer Form - bald auch Zugang zu einer Fülle von Literatur in deutscher Sprache und zu deutschen Zeitungen und Zeitschriften haben werden. Damit wird das neue Zentrum ind er Türkei - neben den Goethe-Instituten - einzigartig sein. Zwar gibt es in Bursa und Eskisehir Lehrmittelzentren, aber doch mit vergleichsweise eingeschränkter Funktion.
>
> Es ist natürlich kein Zufall, dass wir ein solchen Zentrum gerade in Adana einrichten, denn diese Region ist für die Goethe-Institute, aber auch für den Deutschunterricht von besonderer Bedeutung, denn alle drei Goethe-Institute liegen noch im westlichen Teil des Landes.
> Adana ist eine Metropole im östlichen Mittelmeer, die weit in den Südosten des Landes ausstrahlt. An der Cukorova-Univesität gibt es die bei weitem größte Abteilöung für Deutschlehrerausbildung in der ganzen Türkei. Nach Ankara gibt es hier die meisten Deutschlehrer in unserer Region, und durch die Ausweitung des Deutschunterrichts an den Schulen (um über 30% in den letzten jahren) werden es bald noch viel mehr sein.
>
> Es gibt in der Region Adana vielfältige Beziehungen zu Deutschland, und wir haben hier gute Partner vor Ort (auch das ist ein wiochtiger Standortvorteil). Die Region war und ist auch ein Zentrum der Migration nach und aus Deutschland. Sehr viele Familien haben Verwandte in Deutschland, viele sind von dort hierher zurückgekehrt.
>
> BIs heute gibt es hier viele, die im Zuge des Ehegattennachzugs nach Deutschland ziehen. Auch für Interessenten daran soll das neue Zentrum wichtige Angebote machen.Sie können sich hier nicht nur über die inzwischen obligatorische Sprachprüfung Start Deutsch 1 beraten lassen, sondern auch über die besten Wege zur Vorbereitung darauf und nicht zuletzt über soziale und landeskundliche Fragen in Bezug auf ihr künftiges Leben in Deutschland.
>
> Zu all diesen Zwecken soll das neue Zentrum dienen, und vielleicht kommen noch weitere Aufgaben dazu. Das zentrum stellt eine Form der präsenz des Goethe-Instituts Ankara in Adana dar, wenn es schon nicht möglich ist, hier ein weiteres Institut zu eröffnen. Aber das ist eigentlich gar nicht nötig, weil wir hier seit langer Zeit gut und eng mit TAKID zusammenarbeiten. Das wird jetzt durch das neue Zentrum ergänzt und intensiviert.
>
> Wir hoffen sehr darauf, dass die neuen Angebote hier in Adana gut angenommen und intensiv genutzt werden. Wir wollen hier ein aktives Zenrum errichten und vertrauen darauf, dass das mit der bewährten Hilfe unserer Partner verwirklicht werden kann. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und für Ihr Kommen. Wenn wir heute auch noch nicht alle Angebote des Zentrums zeigen können, so ist doch ein wichtiger Anfang gemacht und seine offizielle Eröffnung sinnvoll.
>
> Ich kann Ihnen auch versprechen, dass Sie heute Abend nicht nur Reden und Ansprachen hören werden. Wir haben zur Eröffgnung für Sie einen Künstler mitgebracht, Jens Krüger - ein Musiker und Deutschlehrer aus Prag. Er wird nachher, begleitet vons einem Akkordeon, deutsche Lieder vortragen und für uns ein kleines Konzert mit dem Titel 'Die Nacht ist nicht alleiun zum Schlafen da' geben.
> Dabei schadet es überhaupt nicht, ein Glas in der Hand zu haben und einen Bissen zu essen. Auch dazu wollen wir Sie herzlich einladen, denn die Eröffnung des Zentrum sollen Sie mit allen Sinnen erleben.
> In diesem Sinne eröffne ich das Zentrum und bedanke ich mich für Ihre Aufmerksamkeit
> ________________________________